Seafog

Konzerte im Mai und Juni, Breminale und [Überraschungen]

13. Juli 2012 § 0 Kommentare

Nun sind wieder schlappe zwei Monate seit dem letzten Eintrag vergangen und es gibt wieder einige Konzerte, von denen wir gerne berichten:

– 15. Mai 2012: Bandcontest für das Campus Open Air – Vorrunde, Astra Stube, Hamburg
– 24. Mai 2012: Bandcontest für das Campus Open Air – Finale, Klubsen, Hamburg
– 9. Juni 2012: Frotheim Open Air, Espelkamp
– 14. Juni 2012: Meisenfrei, Bremen
– 15. Juni 2012: Rock am Dom, Bonikeller, Lingen
– 12. Juli 2012: Breminale, Bremen

Bandcontest für das Campus Open Air
Wie angekündigt spielten wir noch im Mai um die Teilnahme beim Campus Open Air. Als auswärtige Band waren wir sehr froh die Vorrunde in der kleinen und voll gepackten Astra Stube überstanden zu haben. Das Finale im Klubsen entschied die großartige Band This Void aus Jever für sich. Neben den vielen netten Bekanntschaften, die wir mit den anderen Bands machten, haben wir uns auch sehr über die Hamburger Freunde gefreut, die sich zu den Konzerten aufgemacht haben.

Frotheim Open Air
Beim kleinen, aber feinen Frotheim Open Air in der ländlichen Idylle herrschte eine schöne Atmosphäre. Leider verhinderten anderweitige Verpflichtungen einen Aufenthalt über unser eigenes Konzert hinaus, aber auch so war das von den jungen Veranstaltern sehr gut organisierte Festival die Fahrt nach Nordrhein-Westfalen absolut wert.

Presse:
bei den Photos von LBD-Photography.com sind zwei von Julian dabei: 1, 2.

Meisenfrei
Im Meisenfrei spielten wir gemeinsam mit David & Die Kernigen ein Doppelkonzert. Ein besonderer Dank geht an Matze, der uns einen super Sound vor und auf der Bühne beschert hat.

Rock am Dom
Das Wetter beim Lingener „Rock am Dom“ konnte man nur als „durchwachsen“ bezeichnen. Dennoch haben wir uns dort gut vergnügt. Wir wurden von den Zuschauern sehr gut aufgenommen und es gab zwischendurch Fußball zu gucken (EM-Vorrundenspiele Ukraine gegen Frankreich, Schweden gegen England). Mit Final Minute trafen wir zudem auf eine Oldenburger Band, die wir bereits vom Local Heroes im Cadillac kannten.

Breminale
Der gestrige Auftritt im Bremen-Vier-Zelt auf der Breminale war für uns ohne wenn und aber ein absolutes Glanzlicht dieses Jahres. Die Rahmenbedingungen waren klasse, die Veranstaltung war nämlich hervorragend organisiert, und der Abend war mit richtig guten Bands bestückt. Los ging es mit der sehr jungen Norweger Metal-Band Atena, die technisch absolut auf der Höhe war, und der erst 15-jährigen, niederländischen Liedermacherin Démira Jansen, deren Alter man ihr auf der Bühne kaum anmerkte. Unser Konzert hat uns sehr viel Freude bereitet. Den Kennern wird aufgefallen sein, dass wir zwei neue Titel im Programm hatten. Sie zum ersten Mal vor Publikum zu spielen, war ein großes Vergnügen. Im weiteren Verlauf des Abends präsentierten sich Little d Big B (aus Frankreich), The Dashwoods sowie Who Killed Frank?, mit denen wir seit Live in Bremen (Bericht) freundschaftlich verbunden sind. Little d Big B, die wir vorher noch nicht kannten, überraschten positiv: sehr energiegeladen, sehr präzise, sehr tanzbar.

Presse:
Kleine Bildergalerie von Radio Bremen Vier

Ausblick
Neben einigen weiteren Konzerte (feststehende Termine findet Ihr wie immer hier) stehen in diesem Jahr noch ein paar „besondere“ Termine an – lasst Euch überraschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Anstehende Auftritte

    Derzeit stehen keine weiteren Konzerte an.